• Aktuelles

  • Archiv

    November 2019
    M D M D F S S
    « Mrz    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    252627282930  
  • Kategorien

  • Einträge
    Kommentare

    Fritz Gurgiser hat recht!

    - von UFO am 08.08. 2018

    Tiroler Tageszeitung 8. August 2018 Seite 2

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Fritz Gurgiser hat recht!

    Ein Gruß vom Klimawandel

    - von Elisabeth Kleissner am 03.08. 2018

    Obst reift heuer um Wochen früher – eine Facette des Klimawandels.

    „Essbares Wiener Neudorf“: Obst, das auf gemeindeeigenen Bäumen – wie diese Zwetschken – wächst, darf für den Eigenbedarf gepflückt werden. Wer die biologischen Früchte schätzt und gerne selbst erntet, geht behutsam mit den Bäumen, der umgebenden Natur und den dort lebenden Tieren um.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Ein Gruß vom Klimawandel

    Ciao, Lara!

    - von Elisabeth Kleissner am 01.08. 2018

    Lara tourt weiter zur nächsten Station: Vösendorf.
    Einen Monat lang stellte uns die ENU/RADLand NÖ ein Elektro-Lastenrad zu Verfügung. Der Test verlief erfolgreich. Lara hat Aufmerksamkeit erregt – wir sind eben Lastenräder im Straßenbild noch nicht gewohnt. Im Gegensatz zu Dänemark, wo jede vierte Familie ein eigenes besitzt. Die Dänen schätzen es, schnell, billig, umweltfreundlich und gesund unterwegs zu sein.
    Da unser Wirtschaftshof Interesse an einem Lastenrad bekundet hat, werden wir zukünftig in Wiener Neudorf wohl öfters einem begegnen.

    Mein persönliches Fazit: Mit dem Lastenrad fährt man durch den Elektroantrieb ohne jegliche Kraftanstrengung. Wer sich körperlich ertüchtigen möchte, schaltet den Motor einfach aus. Das große Fassungsvolumen ist äußerst praktisch zum Transportieren von Kind und Kegel 😉

    LaraHunde_klein

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

     

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Ciao, Lara!

    Die Demokratie wird zum Spielball der Politik …

    - von UFO am 24.07. 2018

    … wenn Mitglieder des Gemeinderates unentschuldigt einer Sitzung fernbleiben.

    § 21 Pflichten der Mitglieder des Gemeinderates
    (3) Die Mitglieder des Gemeinderates haben an den Sitzungen des Gemeinderates teilzunehmen … Ist ein geladenes Mitglied an der Teilnahme verhindert, so hat es dem Bürgermeister den Verhinderungsgrund unverzüglich mitzuteilen.Das vermeintliche Recht auf eine wohlerworbene monatelange Sommerpause – bei voller Entlohnung auf Kosten des Steuerzahlers – hat sich mit der Reformpartnerschaft geändert.

    Um Wiener Neudorf schneller als früher üblich weiterzubringen, sind auch in der warmen Jahreszeit Beschlüsse notwendig. Offensichtlich wurde dieser Paradigmenwechsel noch nicht von allen Mandataren verstanden. Fakt ist, in der gestrigen Gemeinderatssitzung war keine Abstimmung möglich, weil zu viele SPÖ-Gemeinderäte fernblieben, die meisten unentschuldigt…

    Die Wiederholung der Sitzung, in der für unsere Gemeinde richtungsweisende Entscheidungen fallen, findet am 20. August 2018 statt. Dann können laut Gemeindeordnung diese ferngebliebenen Mandatare die Abstimmung nicht mehr verhindern, auch wenn sie wieder fernbleiben, ob entschuldigt oder unentschuldigt…

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Die Demokratie wird zum Spielball der Politik …

    Gemeinderatssitzung am Montag, den 23. Juli 2018

    - von UFO am 22.07. 2018

    sitzung

    Öffentliche Gemeinderatssitzung am Montag, den 23.7.2018 um 19 Uhr im großen Sitzungssaal des Gemeindeamtes.

    Zuhörer sind herzlich willkommen.

     

     

    Beschlussfassung über:
    1) Aufzeichnung von Gemeinderatssitzungen
    2) Änderung 2018-1 Raumordnungsprogramm und Bebauungsplan
    3) Friedhof Gestaltung Außenanlagen – Aufträge
    4) Neuer Fallschutz für Spielplätze – Umwidmung und Auftrag
    5) Instandhaltung und Sanierung der Spielplätze – Umwidmung und Auftrag
    6) Wegeherstellung Kleingartenverein – Umwidmung und Aufträge
    7) Parkanlage Anningerpark: Zusätzliche Wasserentnahmestelle im Bereich Damen WC – Umwidmung und Auftrag
    8) Abfallwirtschaft, Kamerasystem und Verkabelung für Zufahrtsregelung –
    Umwidmung und Auftrag
    9) Fördervertrag KPC ABA BA 10 Sanierung Linkegasse
    10) Fördervertrag KPC ABA BA 11 Druckleitung Hauptstraße
    11) Fördervertrag Fahrplananzeiger gem. NÖ Landesmobilitätskonzept
    12) Grundsatzbeschluss: Stadterneuerungs-Projekt „Bäume mit Mehrwert für
    Wiener Neudorf – Pilotprojekt“
    13) Abschluss eines Rettungsdienstvertrages mit dem Österr. Roten Kreuz,
    Landesverband NÖ, Bezirksstelle Mödling
    14) Abschluss einer Vereinbarung zur Grundeinlösung hinsichtlich Teilflächen des
    GSt Nr. 760/1, EZ 96, KG Wr. Neudorf (Bahnstraße 1/Wienerstraße 17 –
    Versteigerungshaus)
    15) Abschluss einer Vereinbarung zur Grundeinlösung hinsichtlich Teilflächen der
    GSt Nr. .250, 432/3 und 432/12, alle EZ 191, KG Wr. Neudorf (Europaplatz 8 –
    Kammfabrik)
    16) Abschluss eines Kaufvertrages hinsichtlich Teilflächen des GSt Nr. .82/1 und
    106/1, beide EZ 70, KG Wr. Neudorf (Rathausplatz 5)
    17) Dringlichkeitsanträge

     

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Gemeinderatssitzung am Montag, den 23. Juli 2018

    Einladung zum Ausruhen!

    - von UFO am 19.07. 2018

    Sitzbänke wie diese in der neu gestalteten Hauptstraße laden zum Ausruhen und Kommunizieren ein.

    Der Öffentliche Raum ist Lebensraum, der den Bedürfnissen der Menschen entsprechen sollte. Je attraktiver er gestaltet wird, desto höher ist die Aufenthaltsqualität, wie unsere Planer das nennen.
    Wer nicht mehr so gut zu Fuß ist, einfach ein wenig rasten oder die Sonne genießen möchte, braucht eine gute Sitzgelegenheit.
    Wir sorgen dafür, dass entlang unserer Gehwege mindestens alle 400 Meter eine Sitzbank steht.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Einladung zum Ausruhen!

    Die nächste Demonstration findet am Sonntag, 16. September AUF der Autobahn statt

    - von UFO am 18.07. 2018

    Bezirksblätter Online 6.7.2018 (Foto: Fenz)

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Die nächste Demonstration findet am Sonntag, 16. September AUF der Autobahn statt

    Coole Eltern: Ermöglichen ihren Kindern Ferien wie damals …

    - von Elisabeth Kleissner am 15.07. 2018

    Wer die Mutprobe besteht, mit voller Montur in den Mödlingbach zu springen, lernt mehr fürs Leben als in mancher Schulstunde.

    Bei einer Lufttemperatur von 20 Grad war es definitiv kein Badetag. Das störte die Kinder nicht im Geringsten. Ich habe großen Respekt vor dem Vater, der die Kinder gewähren ließ, ihren Mut und Entdeckungsdrang auszuleben. Der puren Lebensfreude zuzusehen, war ein Vergnügen.
    Diese Kinder leiden mit Sicherheit nicht am Natur-Defizit-Syndrom!

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Coole Eltern: Ermöglichen ihren Kindern Ferien wie damals …

    +++Eilmeldung an Verkehrs-Lärmgeplagte+++Frist bis 17. Juli 2018+++

    - von Elisabeth Kleissner am 13.07. 2018

    Alle 5 Jahre werden Aktionspläne erstellt, um schädlichen Auswirkungen von Umgebungslärm vorzubeugen.
    Jede Österreicherin, jeder Österreicher, jede Gemeinde, jede Bürgerinitiative, jede Interessensgemeinschaft,… kann bis Dienstag, 17.7.2018 zum Entwurf des Umgebungslärm-Aktionsplans Österreich 2018 Stellung nehmen.

    Die Entwürfe sind unter folgender Adresse abrufbar:
    http://www.laerminfo.at/aktionsplaene/ap_2018.html

    Unter diesem Link finden Sie auch die aktuellen Lärmkarten und „Betroffene durch Umgebungslärm“.

    Wiener Neudorf ist von Grenzwertüberschreitungen durch Lärm der A2, B17, B11,… massiv betroffen. Als Umweltgemeinderätin habe ich für unsere Gemeinde

    • zum TEIL 1 Autobahnen und Schnellstraßen beim Verkehrsministerium (E-mailadresse: umgebungslaerm-strasse@bmvit.gv.at) und
    • beim Amt der Niederösterreichischen Landesregierung zum TEIL 4 (E-mailadresse: post.umgebungslaerm@noel.gv.at) Stellungnahmen abgegeben.

    Achtung!!! Teil 4 besteht aus 2 Teilen: Wiener Neudorf gehört zum TEIL 4 WIEN: Straßen außer A&S in den in Niederösterreich liegenden Gemeinden des Ballungsraums Wien.

    Sie haben noch nichts von dieser Frist gehört? Nun, die Marktgemeinde Wiener Neudorf offiziell auch nicht. Daher war es nicht möglich, die Bevölkerung rechtzeitig vor Beginn der Frist, die am 1. Juni 2018 begann, zu informieren. Ein Insider hat mich aufmerksam gemacht. Ihm verdanken wir, dass Wiener Neudorf gerade noch rechtzeitig eine Stellungnahme abgeben konnte.
    Über Transparenz muss in diesem Land noch ausführlich diskutiert werden!

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für +++Eilmeldung an Verkehrs-Lärmgeplagte+++Frist bis 17. Juli 2018+++

    Die neue Ausgabe der UFO-Zeitung finden Sie in Ihrem Postkasten!

    - von UFO am 12.07. 2018

    Ab Samstag auch online in unserem Zeitungsarchiv und unten auf das Bild klicken.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Die neue Ausgabe der UFO-Zeitung finden Sie in Ihrem Postkasten!

    Umstellung auf LED-Straßenbeleuchtung in Wiener Neudorf: umweltfreundlich und kostensparend

    - von UFO am 10.07. 2018

    Der Gemeinderat hat am 11.6.2018 beschlossen, die öffentliche Beleuchtung im Ort licht- und elektrotechnisch zu optimieren. Mehr als 1.000 Straßenlaternen werden auf LED umgestellt.

    Aufnahme vom 8.4.2017: Die Peitschenlampen stammen aus der Nachkriegszeit.

    Bis Herbst 2019 werden alle Leuchten und Peitschenmasten getauscht. Die Qualität der Beleuchtung wird wesentlich verbessert, die neuen Lampen beleuchten zielgerichteter den Straßenraum und der Energieverbrauch reduziert sich erheblich.
    Die Umstellung auf LED-Straßenbeleuchtung ist ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz.

    Die Aufnahme vom 4.5.2018 zeigt die neuen LED-Straßenlaternen auf der umgestalteten Hauptstraße.

    Bisher bezog die Gemeinde Strom aus 100% Wasserkraft. Als umweltbewusste Gemeinde haben wir uns entschieden, noch einen Schritt weiter zu gehen. Ab 1. September 2018 werden unsere Straßen ausschließlich mit zertifiziertem Ökostrom beleuchtet. Dieser grüne Strom mit dem Österreichischen Umweltzeichen ist frei von Atomstrom und Strom aus fossilen Quellen wie Kohle, Gas oder Öl. Nachweislich muss in Anlagen zur Gewinnung von Strom aus Sonne, Wind, Biomasse und Kleinwasserkraft investiert werden.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Umstellung auf LED-Straßenbeleuchtung in Wiener Neudorf: umweltfreundlich und kostensparend

    ASFINAG-Vorstand entschuldigt sich bei der Wiener Neudorfer Gemeindeführung

    - von UFO am 06.07. 2018

    Frau Mag. Zipperer, Vorstand der ASFINAG, hat sich sehr höflich bei uns entschuldigt: Für die ASFINAG-Aussagen in der NÖN vom 24.5.2018

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    1. Das Bild sagt mehr als tausend Worte. Laut Gutachten, das die ASFINAG seit 2016 kennt, fehlen bei mehr als der Hälfte der Elemente seit der Errichtung der Lärmschutzwand die Schalldämmplatten.

    2. Der ASFINAG war das Erkenntnis des VfGH nachweislich vor Mai 2018 bekannt.

    3. Vor einem Jahr, im Juni 2017, verständigten wir uns mit dem ASFINAG-Vorstand auf die Lösung des Wiener Neudorfer Lärm- und Luftschadstoffproblems durch die  Kombination von Tempo 80 und einer neuen wirksamen Lärmschutzwand.

    Der Wert der Entschuldigung wird gemessen am höflichen Einhalten von Zusagen.

    Genug der Worte, wir wollen Taten sehen!

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für ASFINAG-Vorstand entschuldigt sich bei der Wiener Neudorfer Gemeindeführung

    Grinden und eine 7 m hohe Wand sind zu wenig, um Wiener Neudorf zu entlasten!

    - von UFO am 03.07. 2018

    Bei der heutigen Gesprächsrunde mit der ASFINAG (Vorstand Mag. Zipperer, die Geschäftsführer Mag. Kienreich und DI Fromm) bot man uns als Lösung das Grinding an. Einige hundert Meter vor und einige hundert Meter nach dem Siedlungsgebiet soll die Betondecke der A2 aufgeraut werden. Die ASFINAG glaubt (!), dass das Grinden den Lärm um 2 dB verringert. Zusätzlich bot man uns eine neue 7 m hohe Lärmschutzwand an.
    Derzeit liegen 586 Wohnhäuser bis 14 dB über dem Lärm-Grenzwert. Mit dem heutigen ASFINAG-Vorschlag würden 23 Wohnhäuser (!) geschützt.

    Wir brauchen Tempo 80 zum Schutz aller Wiener NeudorferInnen vor dem Lärm und den Schadstoffen, die 180.000 Kraftfahrzeuge täglich verursachen.

    Wir fordern weiterhin eine Kombination aus Tempo 80 und einer wirksamen Lärmschutzwand oder eine Einhausung als Alternative. Dieser Forderung verleihen wir mit weiteren Autobahnblockaden Nachdruck.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Grinden und eine 7 m hohe Wand sind zu wenig, um Wiener Neudorf zu entlasten!

    Wer will Lara testen?

    - von Elisabeth Kleissner am 29.06. 2018

    Lara, das E-Lastenrad tourt durch Niederösterreich und macht im Juli Station in Wiener Neudorf.
    RADLandmanager DI Bernd Hildebrandt wählte 14 fahrradfreundliche Gemeinden aus. Er musste mich als Mobilitätsbeauftragte der Gemeinde nicht lange überreden, Lara aufzunehmen.
    Egal ob zum Badeteich oder zum Einkaufen, das Lastenrad mit dem Elektromotor transportiert bis zu 80 Kilogramm. Durch die Sitzbank und Gurte ist auch ein sicherer Kindertransport möglich.

    v.l.n.r.: DI Jutta Tillmann (Mobilitätsbeauftragte), Ing. Fritz Hudribusch (Leiter Umweltamt), Bgm. Herbert Janschka, LAbg. Martin Schuster, Dipl.-Päd. Christa Ruspeckhofer, Vizebgm. Dr. Elisabeth Kleissner

    Wer mag, kann Lara im Juli kostenlos für einige Stunden oder Tage ausborgen. Informationen und Anmeldung im Umweltamt der Marktgemeinde Wiener Neudorf unter 02236/62501-130.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Wer will Lara testen?

    Warnung an alle Langfinger, die Einkaufswagerl klauen!

    - von Elisabeth Kleissner am 26.06. 2018

    Das „Entführen“ von Einkaufswagerl ist kein Kavaliersdelikt, das ist Diebstahl.
    Einkaufswagerl klauen und dann noch irgendwo herumstehen lassen…
    Das geht zumindest im Gemeindegebiet von Wiener Neudorf gar nicht.

    Das beim Wichtelhaus deponierte Diebsgut habe ich persönlich dem rechtmäßigen Besitzer zurückgebracht.

    Gnade vor Recht lasse ich nur ein einziges Mal ergehen.
    WARNUNG: Wer Einkaufswagerl als Transportmittel zweckentfremdet und den öffentlichen Raum und gemeindeeigene Flächen damit verschandelt, bekommt mächtigen Ärger.

    Umweltgemeinderätin
    Dr. Elisabeth Kleissner

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Warnung an alle Langfinger, die Einkaufswagerl klauen!

    Das Netz sicherer Geh- und Radwege wird zunehmend engmaschiger

    - von UFO am 24.06. 2018


    Dieser kleine, aber wichtige neue Geh- und Radweg verbindet Reisenbauer-Ring und Roseggergasse:

    www.elisabethkleissner.at

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Das Netz sicherer Geh- und Radwege wird zunehmend engmaschiger

    Gemeinderatssitzung 11.6.2018 (Wiener Neudorf TV)

    - von UFO am 22.06. 2018

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Gemeinderatssitzung 11.6.2018 (Wiener Neudorf TV)

    Badner Bahn-Station Griesfeld wird zum Mobility Point

    - von Elisabeth Kleissner am 18.06. 2018

    Mobility Points sind Orte, an denen umweltfreundliche Verkehrsmittel miteinander verknüpft werden. Das Rückgrat bilden Öffentliche Verkehrsmittel wie Bahn und Bus. Diese sollen bequem zu Fuß, mit dem Fahrrad, Scooter, E-Bike oder E-Car erreichbar sein.

    Die Erreichbarkeit der Station Griesfeld wurde in letzter Zeit durch die Errichtung von sicheren Geh- und Radwegen erheblich verbessert. Damit schuf die Gemeinde die Grundlage für die Entstehung eines Mobility Points. Die Wiener Lokalbahnen AG setzt mit der Modernisierung einen weiteren wichtigen Schritt. Während der Sommermonate wird die in die Jahre gekommene Badner Bahn-Station Griesfeld erneuert.


    Die Badner Bahn hält auch während der Umbauarbeiten (2. Juli bis Anfang Oktober) planmäßig in der Station Griesfeld.

    Übrigens: InhaberInnen der Wiener Neudorf-Card fahren mit der Badner Bahn an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen zwischen Griesfeld und Vösendorf-Siebenhirten kostenlos, von Montag bis Freitag zum halben Preis.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Badner Bahn-Station Griesfeld wird zum Mobility Point

    45 Jahre Partnerschaft Bärnkopf – Wiener Neudorf

    - von UFO am 16.06. 2018

    45 Jahre Partnerschaft wurde heute gebührend gefeiert. In Begleitung von Bürgerinnen und Bürgern sowie der Lyra machte sich der Wiener Neudorfer Gemeinderat mit mehreren Autobussen auf den Weg nach Bärnkopf.
    In einer Sonder-Gemeinderatssitzung wurde gemeinsam mit dem Bärnkopfer Gemeinderat die Beibehaltung der Partnerschaft einstimmig beschlossen.

    Seit 6. Mai 1973 sind der Waldviertler Luftkurort Bärnkopf und die Wirtschaftsgemeinde Wiener Neudorf Partnergemeinden. In 45 Jahren entwickelte sich eine innige Freundschaft. 9.444 Wiener Neudorferinnen und Wiener Neudorfer verbrachten bisher ihren Urlaub in Bärnkopf, der waldreichsten Gemeinde Österreichs.
    Dank Bärnkopf und seinem Vizebürgermeister steht der schönste aller Maibäume – Jahr für Jahr – bei uns in Wiener Neudorf.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für 45 Jahre Partnerschaft Bärnkopf – Wiener Neudorf

    GemeindeRAD: Umweltfreundlich zur Gemeinderatssitzung

    - von UFO am 16.06. 2018

    Unsere Flachlandgemeinde eignet sich ideal zum Zufußgehen und Radfahren.

    Der Einladung vom Klimabündnis umweltfreundlich zur Gemeinderatssitzung zu kommen, folgten 18 von 33 Gemeinderätinnen und Gemeinderäten am 11. Juni 2018.

    Die Aussicht auf eine Kiste „BioRADler“ spielte natürlich überhaupt gar keine Rolle????.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für GemeindeRAD: Umweltfreundlich zur Gemeinderatssitzung

    Wiener Neudorf demonstriert für Tempo 80 auf der A2

    - von UFO am 12.06. 2018

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Wiener Neudorf demonstriert für Tempo 80 auf der A2

    Danke, lieber Fritz Gurgiser, für deine tatkräftige Unterstützung des Wiener Neudorfer Kampfes um Tempo 80!

    - von UFO am 10.06. 2018

    20180608_Transit_WN

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Danke, lieber Fritz Gurgiser, für deine tatkräftige Unterstützung des Wiener Neudorfer Kampfes um Tempo 80!

    Demonstration auf der A2 für Gesundheit und Lebensqualität der Wiener Neudorferinnen und Wiener Neudorfer

    - von UFO am 09.06. 2018

    Weitere Informationen auf www.elisabethkleissner.at

    OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Demonstration auf der A2 für Gesundheit und Lebensqualität der Wiener Neudorferinnen und Wiener Neudorfer

    Wiener Neudorf: Zum ersten Mal ruft eine Gemeinde zur Demonstration auf. Aus Notwehr gegen eine österreichweit einzigartige Belastung!!!

    - von Elisabeth Kleissner am 07.06. 2018

    Verantwortungsvoller Lärmschutz – für uns ein wichtiges Thema,“ schreibt die ASFINAG auf ihrer Homepage. Für Wiener Neudorf auch!!!
    Und zwar so wichtig, dass Wiener Neudorf als erste Gemeinde in Österreich ihre Bürgerinnen und Bürger zur Demonstration aufruft.

    Es gibt in Österreich neben Wiener Neudorf keinen zweiten Ort mit 15 dB Lärm-Grenzwertüberschreitung,“ sagt unser Gutachter, ehemaliger hochrangiger ASFINAG-Mitarbeiter und Koryphäe auf seinem Gebiet.


    Die Gemeindeführung und der gesamte Gemeinderat wissen von der durch Lärm und Schadstoffe verursachten Gesundheitsgefahr für die Bevölkerung, vor allem für die Schwächsten, die Kinder. Schließlich fasste der Gemeinderat bisher 13 einstimmige Beschlüsse für Tempo 80 auf der A2 im Gemeindegebiet von Wiener Neudorf.

    1995 verordnete der Verkehrsminister Tempo 80 auf der A21 zwischen Brunn und Gießhübl. „… aus Gründen des Lärmschutzes (§43 Abs2 StVO 1960)…“, wie es im Entscheidungstext des Verfassungsgerichtshofes vom 2.11.2004 heißt. Nicht aus Sicherheitsgründen, wie einige wider besseren Wissens behaupten!

    Auf der A2 fahren heute täglich 175.000 Kraftfahrzeuge, auf der A21 fuhren damals 40.000. Nach dem Staatsgrundgesetz Artikel 2 sind alle Bürger vor dem Gesetz gleich. Im Sinne der Gleichheit und weil für die ASFINAG „verantwortungsvoller Lärmschutz ein wichtiges Thema ist“, MUSS auch auf der A2 bei Wiener Neudorf Tempo 80 verordnet werden.

    Unmittelbar vor der Siedlung – die nachweislich früher da war als die Autobahn – wird auf 130 km/h beschleunigt. Auf einer Strecke von über 20 km der Südosttangente und der Südautobahn bis zur SCS gilt Tempo 80. Wir verlangen lediglich, diese Strecke um 1,8 km zu verlängern.
    26 Sekunden längere Fahrtzeit für gesündere Luft und weniger Lärm.
    Am 8. Juni 2018 haben Bevölkerung und Gemeinderäte, die gelobten, das Wohl von Wiener Neudorf nach besten Wissen und Gewissen zu fördern, Gelegenheit, aufzuzeigen, wie notwendig unsere Gemeinde Tempo 80 und eine wirksame Lärmschutzwand zum Schutz der Gesundheit – vor allem der Schwächsten – der Kinder braucht.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Wiener Neudorf: Zum ersten Mal ruft eine Gemeinde zur Demonstration auf. Aus Notwehr gegen eine österreichweit einzigartige Belastung!!!

    Das Gemeindeamt mutiert zur Rebellenhochburg …

    - von UFO am 05.06. 2018

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    Die scheinbar Mächtigen versuchten – vergeblich – die Demonstration für die berechtigte Forderung Wiener Neudorfs nach Tempo 80 auf der A2 zu verhindern.

    Die Vorbereitungen für DemoTag 1 laufen auf Hochtouren, die Ideen sprudeln und die Kreativen übertreffen sich selbst.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Das Gemeindeamt mutiert zur Rebellenhochburg …

    Kampf um 80er: Wr. Neudorf sperrt die Auffahrt

    - von UFO am 31.05. 2018
    Bezirksblätter Mödling 28.05.2018, 14:58 Uhr 
    Zeigen sich kämpferisch: Vizebgm. Elisabeth Kleissner und Bürgermeister Herbert Janschka.

    Zeigen sich kämpferisch: Vizebgm. Elisabeth Kleissner und Bürgermeister Herbert Janschka.

    BEZIRK. „Wiener Neudorf hat genug davon, vertröstet zu werden und immer stets auch noch die andere Wange hinzuhalten“, erklärt Bürgermeister Herbert Janschka, warum man sich zu einem drastischen Schritt in Form einer Demonstration am 8. Juni auf der A2-Auffahrt entschlossen hat. „Bis vor wenigen Wochen waren wir noch von einem guten Gesprächsklima mit der ASFINAG ausgegangen und davon, dass wir zu einer gemeinsamen Lösung finden“, so der Ortschef. Doch der Autobahnbetreiber bietet lediglich den Austausch der bestehenden Lärmschutzwand an, keine Rede von Tempo 80 und einem adäquaten Lärmschutz. „Wir wollen nicht mehr zulassen, dass Wiener Neudorf im und am Verkehr erstickt“, meint Vizebürgermeisterin Elisabeth Kleissner, die auf besorgniserregende Zahlen verweist: „Die Überschreitung der Lärmgrenzwerte in der Nacht beträgt im Schnitt 15 db.“

    Prominente Unterstützung

    Unterstützung erhält die Gemeinde auch durch den Tiroler Verkehrsrebellen Fritz Gurgiser vom Transitforum, der zur A2-Demo kommen wird. „In Tirol wurde mit Blockaden eine Einhausung erzwungen, die viele Millionen gekostet hat“, so Kleissner. Die Wiener Neudorfer Forderungen seien da vergleichsweise günstig: Einerseits eine Temporeduktion von 130 auf 80 km/h auf den örtlichen 1,8 Autobahnkilometern, andererseits ausreichender Lärmschutz. Die aktuelle Lärmschutzwand aus den 90er Jahren ist aufgrund verwendeter Asbest-Elemente nicht nur gesundheitsgefährdend, sondern auch lärmverstärkend – dies sei mittlerweile auch in einem Gutachten der ASFINAG festgehalten. Eine wirksame Lärmschutzwand müsste mindestens 12 Meter hoch sein und über eine Krümmung verfügen. Den Grund, warum auch dies von der Asfinag abelehnt wird, findet Janschka zynisch: „‚Entsprechende Lärmschutzwände werden nur gebaut, wenn sie den Effekt haben, dass dadurch die Werte unter einen bestimmten Grenzwert sinken.‘ Da dies bei uns nicht erreicht werden kann, lässt man es ganz bleiben, nach dem Motto: Bei euch ist es so arg, dass es nichts bringt.“ Den ‚Fall Wiener Neudorf‘ sieht Janschka jedenfalls auch als Nagelprobe für die Bundesregierung: „Sowohl Bundeskanzler Kurz als auch Vizekanzler Strache haben vor einem halben Jahr ihre volle und aktive Unterstützung für das Anliegen schriftlich an mich gerichtet. Ich gehe davon aus, dass das, was vor der Nationalratswahl geschrieben wurde, selbstverständlich auch jetzt gilt.“

    Demonstration

    Mit der Demo will man nun auf das Problem aufmerksam machen und zeigt sich kämpferisch: „Wir werden diesen Kampf mit allen Mitteln kämpfen, wenn man uns dazu zwingt. Und wenn wir alle zwei Wochen auf der Autobahn demonstrieren müssen, werden wir auch das tun“, so Janschka. Im Zuge der Demonstration wird am Freitag, den 8. Juni die A2-Auffahrt gesperrt. Treffpunkt ist ab 15 Uhr am Parkplatz des ehemaligen Kika-Lagers bei der B11, um 16 Uhr erfolgt dann ein gemeinsamer Fußmarsch auf die A2-Auffahrt in Richtung Wien. Kostenlose Shuttlebusse fahren von mehreren Stationen zum Treffpunkt.
    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Kampf um 80er: Wr. Neudorf sperrt die Auffahrt

    Breite Zustimmung für die Demonstration am Freitag, den 8. Juni 2018 von 15-18 Uhr

    - von UFO am 29.05. 2018

    Demonstration_Umfrage

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Breite Zustimmung für die Demonstration am Freitag, den 8. Juni 2018 von 15-18 Uhr

    Für das Recht auf Gesundheit unserer 1.500 Wiener Neudorfer Kinder gehen wir am 8. Juni auf die Autobahn

    - von UFO am 27.05. 2018

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Für das Recht auf Gesundheit unserer 1.500 Wiener Neudorfer Kinder gehen wir am 8. Juni auf die Autobahn

    Pressekonferenz zur Demonstration am 8. Juni ab 15 Uhr auf der A2

    - von UFO am 26.05. 2018

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Pressekonferenz zur Demonstration am 8. Juni ab 15 Uhr auf der A2

    Fritz Gurgiser kommt am 8. Juni zur Demonstration nach Wiener Neudorf

    - von UFO am 25.05. 2018

    Erfreulich, Fritz Gurgiser – DER Kämpfer gegen den Transitverkehr – unterstützt unsere berechtigte Forderung nach Tempo 80. Er wird bei unserer Demonstration unmissverständlich seine Meinung sagen.

    Wir teilen das Schicksal der Tiroler, die den gesundheitschädigenden Belastungen durch den Schwerverkehr ausgesetzt sind. Über den Brenner rollen jährlich 2,25 Millionen LKW.

    Durch das Ortsgebiet von Wiener Neudorf fahren auf der A2 an jedem Werktag 16.650 LKW, unvorstellbare 4,4 Millionen jedes Jahr.

    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Fritz Gurgiser kommt am 8. Juni zur Demonstration nach Wiener Neudorf

    Lassen wir uns vom Moloch Autobahn unsere Lebensqualität nicht zerstören!

    - von UFO am 25.05. 2018

    Wer nicht verstanden wird, muss eine neue Form der Sprache finden.

    Am Verhandlungstisch bestätigt die ASFINAG die enormen Grenzwertüberschreitungen. Die ASFINAG bestätigt auch, dass durch die Kombination aus Tempo 80 und einer wirksamen Lärmschutzwand alle Objekte in Wiener Neudorf unter die Lärmgrenzwerte kommen. (Es ist bezeichnend, dass nach der Dienstanweisung für Lärmschutz Objekte (!) und nicht Menschen geschützt werden.)

    Wir brauchen Tempo 80 zum Schutz der Wiener Neudorferinnnen und Wiener Neudorfer vor dem Lärm und den Schadstoffen, die 174.500 Kraftfahrzeuge täglich verursachen.

    Damit wir besser verstanden werden, haben wir den Ort der nächsten Besprechung (8. Juni 2018) vom Verhandlungstisch auf die Autobahn verlegt. An den Tatort: Dauerlärm ist Körperverletzung.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Lassen wir uns vom Moloch Autobahn unsere Lebensqualität nicht zerstören!

    Hauptstraße: Radweg ohne Benützungspflicht

    - von UFO am 19.05. 2018

    Das eckige blaue Schild (§ 53/28 StVO) zeigt den Beginn eines Geh-und Radweges an, der von Radfahrern benützt werden darf, aber nicht muss.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Hauptstraße: Radweg ohne Benützungspflicht

    Majestätisch: Unsere Burg im Rathauspark

    - von UFO am 11.05. 2018

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Majestätisch: Unsere Burg im Rathauspark

    „Essbares Wiener Neudorf“

    - von UFO am 10.05. 2018

    Was 2007 in der englischen Stadt Todmorden begann, erreichte 2018 offiziell Wiener Neudorf: Das Konzept der essbaren Stadt.
    Der Gemeinderat stimmte meinem Antrag zu, dass auf öffentlichen Flächen – wo immer das möglich ist – Obstbäume, Beerensträucher, Gemüse und Kräuter gepflanzt werden. Jeder darf für den Eigenbedarf ernten.

    Bezirksblätter 3.5.2018 Seiten 14, 15

    Die Germanen glaubten, dass im Hollerstrauch die Schutzgöttin Holda wohnt. Sie pflanzten den Strauch vor Häusern und Scheunen in der Hoffnung, dass Holda Hexen und bösen Zauber abwehre. Die Gebrüder Grimm ließen die germanische Gottheit im Märchen „Frau Holle“ wieder aufleben.
    Schon in der Antike wurde der Holunder für Heilzwecke genutzt, lange Zeit diente er als „Hausapotheke der Einödbauern“.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für „Essbares Wiener Neudorf“

    Weiße Blütenpracht am Anger

    - von UFO am 08.05. 2018

    Wer eine Blumenwiese neu anlegt, braucht vor allem eines: Geduld. Bis sie ihre volle Pracht entfaltet, dauert es mehrere Jahre.

    Die Geduld hat sich gelohnt:

    Derzeit zeigt sich die Blumenwiese am Anger in der Schloßmühlgasse mit der Margeritenblüte von ihrer schönsten Seite.

    Ökologisch sind Blumenwiesen wesentlich wertvoller als Einheitsrasen, sie bieten Insekten, Käfern, Wildbienen, Hummeln,… Lebensraum und sind Nahrungsquelle für Vögel.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Weiße Blütenpracht am Anger

    Wiener NeuDorferneuerung: Erster Hauptstraßen-Abschnitt fast fertig

    - von UFO am 06.05. 2018

    Alle Verkehrsteilnehmer haben Platz: Gleich, ob mit Dreirad, Kinderwagen, Fahrrad, Rollator, Rollstuhl, Auto oder Autobus … oder zu Fuß …

    Das Erscheinungsbild der neu gestalteten Hauptstraße wird bald durch Sitzbänke und farbliche Markierung des Gehwegbereiches abgerundet.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Wiener NeuDorferneuerung: Erster Hauptstraßen-Abschnitt fast fertig

    Gehen geht … in der Bahnstraße!

    - von UFO am 04.05. 2018

    RadwegBahnstraße_klein

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Gehen geht … in der Bahnstraße!

    Fahrrad- und Pflanzenbörse 21.4.2018 (Wiener Neudorf TV)

    - von UFO am 25.04. 2018

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Fahrrad- und Pflanzenbörse 21.4.2018 (Wiener Neudorf TV)

    Der Gemeinderat bestellte Dr. Peter Klumpp einstimmig zum Amtsleiter der Marktgemeinde Wiener Neudorf

    - von UFO am 20.04. 2018

    NÖN_20180418_S24

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

    a

     

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Der Gemeinderat bestellte Dr. Peter Klumpp einstimmig zum Amtsleiter der Marktgemeinde Wiener Neudorf

    Faktencheck: Schule oder Wohnbau, was erzeugt mehr Verkehr?

    - von UFO am 15.04. 2018

    Schule:
    28 Klassen erzeugen 1.430 Fahrten/Tag.

    Wohnbau mit Mobilitätskonzept:
    80 Wohnungen erzeugen 150 Fahrten/Tag.

    • Die ursprünglich geplanten Wohnungen hätten 600 Fahrten/Tag erzeugt.
    • Wohnbau verursacht nicht einmal die Hälfte des Verkehrs einer Schule.
    • Das verpflichtende Mobilitätskonzept beschränkt den PKW-Verkehr zusätzlich.

    Verkehrsplaner: „Eine Schule wäre ohne zusätzliche Maßnahmen für den Verkehr nicht möglich gewesen.“

    Was bedeutet das?
    Wäre eine Schule gebaut worden, hätte der Autoverkehr enorm zugenommen. Es wäre zu einer noch größeren Überlastung der Triester Straßenkreuzung gekommen. In der Folge wären Fußgänger noch mehr benachteiligt worden (Grüne Ampelphasen für Autos verlängert, für Fußgänger verkürzt!).
    Die Grünphase für Fußgänger an der Triester Straßenkreuzung verkürzen???
    Diese ist jetzt schon so kurz, dass die Straße nur im Laufschritt zu queren ist!!!

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Faktencheck: Schule oder Wohnbau, was erzeugt mehr Verkehr?

    Save the date: 21. April 2018 Pflanzentauschbörse und 1. Fahrradflohmarkt

    - von UFO am 10.04. 2018

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Save the date: 21. April 2018 Pflanzentauschbörse und 1. Fahrradflohmarkt

    Aufzeichnung Wiener Neudorf TV Informationsabend zur Regelung der Bebauung am 5.4.2018 18:30 Uhr

    - von UFO am 08.04. 2018

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Aufzeichnung Wiener Neudorf TV Informationsabend zur Regelung der Bebauung am 5.4.2018 18:30 Uhr

    Adieu, Retro-Charme der 70-er Jahre

    - von UFO am 07.04. 2018

    Das neue Gebäude am Areal des ehemaligen Versteigerungshauses wird um mehr als die Hälfte niedriger als das im Jahr 2007 geplante.

    Hunderte Wiener Neudorferinnen und Wiener Neudorfer informierten sich gestern über Flächenwidmungsplan- und Bebauungsplanänderungen.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Adieu, Retro-Charme der 70-er Jahre

    Wie entwickelt sich Wiener Neudorf?

    - von UFO am 03.04. 2018

    Weder das Areal der früheren Kammfabrik noch das des ehemaligen Versteigerungshauses gehören der Gemeinde. Unser 2015/2016 entwickeltes Generalverkehrskonzept gibt vor, wie viele PKW-Fahrten zukünftig genutzte Flächen höchstens erzeugen dürfen. Bauträger müssen mit Mobilitätskonzepten nachweisen, dass diese Grenzen eingehalten werden.

    2007: Die SPÖ-Gemeindeführung hätte einen 32 m hohen Turm genehmigt.

    2018: Die Höhe des neuen Projektes erfahren Sie am Donnerstag, 5. April. Im Festsaal des Freizeitzentrumes findet um 18:30 eine Informationsveranstaltung zu den Änderungen im Flächenwidmungs-/Bebauungsplan statt.

    Bezirksblätter 21.3.2018 Seite 30

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Wie entwickelt sich Wiener Neudorf?

    Ein frohes Osterfest wünscht das Umweltforum Wiener Neudorf!

    - von UFO am 29.03. 2018

    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Ein frohes Osterfest wünscht das Umweltforum Wiener Neudorf!

    Null Toleranz für Hundedreck in Wiener Neudorf

    - von Elisabeth Kleissner am 21.03. 2018

    Hundedreck_OffenerBrief

    Share on Facebook

    Kategorie: Persönliches, Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Null Toleranz für Hundedreck in Wiener Neudorf

    Gemeinderatssitzung am Montag, den 19.3.2018 um 19 Uhr

    - von UFO am 18.03. 2018

    GR20180319_EinlsitzungÖffentliche Gemeinderatssitzung am Montag, den 19.3.2018 um 19 Uhr im großen Sitzungssaal des Gemeindeamtes.

    Zuhörer sind herzlich willkommen.

     

     

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Gemeinderatssitzung am Montag, den 19.3.2018 um 19 Uhr

    Wetterfeste Frühjahrsputzer: Herzlich willkommen!

    - von Elisabeth Kleissner am 16.03. 2018

    Wir räumen – auch bei Wind und Wetter – auf.
    Treffpunkt: 10 Uhr vor dem Gemeindeamt.
    Eine warme Verpflegung steht bereit.

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Wetterfeste Frühjahrsputzer: Herzlich willkommen!

    Wir räumen auf: Treffpunkt Samstag 17.3.2018 10 Uhr vor dem Gemeindeamt

    - von Elisabeth Kleissner am 15.03. 2018
    Bezirksblätter 28.2.2018 Seite 6 und 7

    Bezirksblätter 28.2.2018 Seite 6 und 7

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für Wir räumen auf: Treffpunkt Samstag 17.3.2018 10 Uhr vor dem Gemeindeamt

    3 Jahre Reformpartnerschaft: Seit 10. März 2015 arbeiten wir für Wiener Neudorf.

    - von UFO am 10.03. 2018

    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

    Weitere Informationen: www.elisabethkleissner.at

    Share on Facebook

    Kategorie: Umweltforum | Kommentare deaktiviert für 3 Jahre Reformpartnerschaft: Seit 10. März 2015 arbeiten wir für Wiener Neudorf.

    « Ältere EinträgeNeuere Einträge »